Werkstoffe

Vom Werkstoff zum Bauteil mit System

Die Materialforschung liefert Antworten auf die aktuellen Fragen in den Bereichen Energie, Gesundheit, Mobilität, Informations- und Kommunikationstechnologien sowie beim Bauen und Wohnen. Moderne Leichtbaumaterialien sparen Kosten und Energie, keramische Mikrobrennstoffzellen versorgen elektronische Geräte, und neue Werkstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen entlasten die Umwelt.

Im Bereich der additiven Fertigung konzentrieren sich die Institute des Kompetenzfelds auf die Neuentwicklung von Werkstoffen, technologiespezifische Werkstoffadaption und -herstellung sowie Generierung erwünschter Produkteigenschaften mit folgenden Materialien:

  • Metalle – Stähle, Titan und Aluminium,
  • Keramiken – Oxide, Carbide, Silikate und bioaktive Keramiken sowie
  • Kunststoffe – Polymere und thermoplastische Werkstoffe.

Darüber hinaus bietet Ihnen das Kompetenzfeld Additive Fertigung individuell angepasste Materialien für Ihre Anwendungen, einzelne Prozesse sowie gesamte Prozessketten – auch unter Berücksichtigung konventioneller Technologien.

Projektbeispiele zum Forschungsthema Werkstoffe

 

Entwicklung neuer Materialien für das Selektive Lasersintern

Design funktionaler Materialien

Bioprinting - Additive Herstellung bioartifizieller Gewebe

Aufbau einer Platinum-Rhodium Brennkammer für Raumfahrt

Wärmenachbehandlungsstrategien für das Laserstrahlschmelzen

µForm - Additive Fertigung von Formelektroden aus Hartmetall

Prozessentwicklung für die additive Multimaterialfertigung

Lithographiebasierte Fertigung keramischer Bauteile

Binder Jetting von Keramiken und Hartmetallen

Lasersintern von Keramiken

Druckbare Biomaterialien

TiAlCharger - Werkstoffentwicklung mit Elektronenstrahlschmelzen

Vergleich 3D-Druck und Metallspritzguss (MIM)